schließen x

Zentrale Staubsaugeranlage

Zentrale Staubsaugeranlagen gibt es schon seit ungefähr 100 Jahren. Allerdings konnte sich diese Art der Staubentfernung nicht überall durchsetzen. Somit ist diese (zumindest in Deutschland) bisher eher selten anzutreffen. Die meisten schrecken vor den Kosten zurück. Dabei gibt es durchaus einige Vorteile, die eine solche Reinigungsanlage mit sich bringt.

Der Zentralstaubsauger ist, wie der Name schon sagt, ein zentral im Haus installiertes System, das es ermöglicht, über Rohrleitungen, Saugdosen und Saugrohren in einzelnen Räume zu staubsaugen. Dabei wird die Luft jedoch nicht wie üblich in ein tragbares Gerät geleitet, sondern zu einer zentralen Sauganlage geführt, in einem Zyklonfilter gereinigt und von dort aus nach draußen abgeleitet.

Meistens wird das Hauptgerät im Keller oder in der Garage installiert, da es etwas größer ist und mehr Platz benötigt als ein herkömmlicher Staubsauger. Bei einem Neubau ist es wichtig, das Rohrnetz möglichst früh und vor allem genau zu planen, da die Rohre, die vom Hauptgerät in die entsprechenden Räume führen, in der Regel unter dem Estrich verlegt werden sollten. Zusätzlich stellt man somit sicher, dass die Saugschläuche alle Ecken der verschiedenen Räume erreichen. Im Durchschnitt sind die Schläuche sechs bis zwölf Meter lang, wobei eher eine kürzere Variante empfohlen wird, da sie besser zu handhaben ist. Man sollte zudem darauf achten, dass man den zentralen Staubsauger mit einer geeigneten Lüftungsanlage kombiniert.

Die Vorteile einer solchen Staubsaugeranlage liegen auf der Hand: Es gibt weder ein störendes Kabel, noch ein lästiges Tragen oder Hinterherziehen des portablen Staubsaugers mehr. Zusätzlich wird die schädliche Abluft und die damit verbundene Staubbelastung durch feine beim Saugen freigesetzte Partikel komplett vermieden, was vor allem für Allergiker oder Asthmatiker eine erhebliche Entlastung darstellt. Da bei einem zentralen Staubsauger lediglich ein leises Luftrauschen zu hören ist, gehört auch die Lärmbelästigung der Vergangenheit an. Sogar die Lebenszeit dieses Gerätes ist in der Regel höher als bei einem herkömmlichen Staubsauger.

Selbst eine nachträgliche Installation eines zentralen Staubsaugersystems ist in den meisten Fällen möglich ist. Letztendlich ist die Frage, ob man sich für oder gegen eine zentrale Staubsaugeranlage entscheidet von den persönlichen Prioritäten abhängig. Hat man nur wenig Platz zur Verfügung und möchte die Ausgaben für den Hausbau so gering wie möglich halten, so empfiehlt sich der herkömmliche tragbare Staubsauger. Ist man aber zum Beispiel Allergiker oder legt auf eine komfortable Handhabung wert, stellt das zentrale System eine durchaus bedenkenswerte Alternative dar.

Sie interessieren sich eingehender für dieses Thema? Die Peter Kaspar GmbH legt Ihnen gerne Kosten und Vorteile ausführlich dar – selbstverständlich ohne sonstigen Verpflichtungen für Sie.