schließen x

Sonnenenergiehaus

Das SonnenEnergieHaus ist ein ganzheitliches Konzept zur Versorgung mit nachhaltigen Energiequellen. Dies geschah zum einen, um die 2010 verabschiedete Gebäuderichtlinie „Gesamtenergieeffizienz“ der EU schon heute zu erfüllen. Sie verlangt, dass der von außen zugeführte Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung in neu erbauten Wohngebäuden ab 2021 nahezu null ist. Zum anderen sind im Laufe der letzten Jahre die Energiepreise stetig und rasant angestiegen. Daher wird heute immer häufiger eine Gebäudetechnik nachgefragt, die mit möglichst wenig zugekaufter Energie auskommt.

Der Charme des SonnenEnergieHauses besteht darin, dass hier die Vorteile von Solarthermie, Photovoltaik und moderner Brennwerttechnik gemeinsam zum Tragen kommen. Außerdem ist die notwendige Gebäudetechnik mit einem Raumbedarf von 4 m² sehr platzsparend und – bei einem Neubau mit Verzicht auf Unterkellerung – auch sehr kostensparend.

sonnenenergiehaus-neubau

Photovoltaikmodule [1] wandeln Licht in Strom um. Wasser im Solarkollektor [2] wird von der Sonne erwärmt. Wasser (bei Paradigma) wird durch die Leitungen gepumpt, während die Solarstation [3] die Anlage steuert. Der Speicher [4] hält die Solarwärme bereit. So erhalten Sie Brauchwasser [5] zum Duschen & Waschen sowie warmes Heizungswasser [6] für Ihre Heizkörper. Sollte nicht genug Solarwärme zur Verfügung stehen, heizt der Kaminofen [7] nach. DieSolartankstelle [8] lädt das E-Auto.

Folgende Komponenten kommen zum Einsatz:

  • Photovoltaikmodule der Firma Solar-Fabrik AG
  • CPC Vakuum-Röhrenkollektor Star azzurro (Beschreibung/Abbildung hier) oder AQUA PLASMA (Beschreibung/Abbildung hier)
  • Solarstation STAqua II (Beschreibung/Abbildung hier)
  • Wärmespeicher Aqua EXPRESSO II (Beschreibung/Abbildung hier)
  • Bedienteil SystaSolarComfort für Speichermanagement und Heizung (Beschreibung/Abbildung hier)
  • Primär-Brennwerttechnik von Paradigma: z. B. Gasbrennwert-Kessel Modula NT oder Pelletskessel Pelletti. Mehr hierzu unter Heizungsanlagen
  • Unterstützende Brennwerttechnik von Paradigma: Kamin- und Pelletsöfen aus der Pira-Modellreihe, die mit Scheitholz oder Holzpellets befeuert werden. Mehr hierzu unter Heizungsanlagen

Im SonnenEnergieHaus wird man nach 21. Jahren eine weitestgehend kostenlose Energieversorgung genießen. In Bestandsgebäuden, die nach dem SonnenEnergieHaus-Konzept modernisiert wurden, reduzieren sich die Energiekosten immens. Je nach Gebäudedämmung entfallen sie sogar fast vollständig. Nicht einkalkuliert ist in diese Berechnung, das alle Gebäude, die ab 2021 nicht die Gebäuderichtlinie „Gesamtenergieeffizienz“ der EU erfüllen, sehr wahrscheinlich einer Wertminderung unterliegen.

Zurück